Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Info

News

Mitgliederverwaltung

Leider hat die Mitgliederverwaltung mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Personelle Veränderungen und technische Probleme stören im Moment die täglichen Abläufe. Wir müssen eine neue Software installieren und die Datenübernahme in das neue System gestaltet sich schwieriger als gedacht. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge (zum 01.01.) musste aus diesen Gründen verschoben werden. Wir ziehen ab nächste Woche die ersten Beiträge ein, bis die Software aber in vollem Umfang einsatzbereit ist wird es noch etwas dauern.

Wenn Sie Fragen oder Änderungen zu Ihrer Mitgliedschaft haben wenden Sie sich bitte ausschließlich an die neue E-Mail Adresse. Diese sollten Sie auch für Aufnahmeanträge nutzen.

Mitgliederverwaltung@gb-f.de

Sollten wir Ihre Angelegenheiten nicht per Mail klären können rufen wir gerne zurück.

C.E.T.S. -Balkenberge Belgien

C.E.T.S.
Continental European Trophy Show

Rules and Regulations

Leider häufen sich die Missverständnisse, wie jedes Jahr, bezüglich der C.E.T.S. in Belgien.

Wir verweisen hiermit erneut auf die Regeln und Vorschriften die seinerzeit (1997) getroffen wurden.

Im März 2015 wurden die Vereinbarungen zwischen der GBF und dem B.T.C.B. angepasst,

das hier veröffentlichte Regelwerk ist die derzeit gültige Fassung für diese Veranstaltung.

bitte klicken (Rules & Regulations)

MGV der GBF (12.02.2023)

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Bullterrier-Freunde e. V.

Hiermit lade ich satzungsgemäß und fristgerecht alle Mitglieder der Gesellschaft der Bullterrier-Freunde e. V. zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Wann: 12.02.2023 um 11.00 Uhr
Wo: Hotel „Zur Schmiede“
Ziegenhainer Straße 26
36304 Alsfeld

Wahlberechtigt sind nur Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und
länger als ein Jahr Mitglied in der Gesellschaft der Bullterrier-Freunde e.V. sind.


Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung

  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Stimmberechtigten

  3. Wahl des/der Protokollführers/-führerin

  4. Anträge

  5. Rechenschaftsberichte der Vorstandsmitglieder

  6. Bericht der Kassenprüferinnen

  7. Diskussion

  8. Entlastung des Vorstandes

  9. Wahl des Wahlleiters

  10. Wahl des gesetzlichen Vorstandes

  11. Wahlen der Ausschüsse und Kommissionen

  12. Verschiedenes

  13. Schließung der Mitgliederversammlung

Ortlieb Lothary
1. Vorsitzender


Anträge auf Satzungsänderungen:

Wenn es Anträge gibt, sind diese fristgerecht und schriftlich bis zum 30.12.2022
über die jeweiligen Landesgruppen beim Vorstand der Gesellschaft der Bullterrier-Freunde einzureichen.

Bis Redaktionsschluss für den UR 12/2022, eingereichte Anträge für eine Satzungsänderung:

  1. Der §3 Absatz 6 „Einrichtung einer Welpenvermittlungsstelle“ soll ersatzlos gestrichen werden.
    Auch betroffen §27 Absatz 13 „Wahl des Welpenvermittlers“

  2. Neuorganisation / Zusammenlegung der Landesgruppen in 4 funktionale Landesgruppen

  3. Erweiterung des gesetzlichen Vorstandes um die Zuchtbuchstelle von 3 auf 4 Ämter

  4. Verlängerung der Legislatur des gesetzlichen Vorstandes und der Landesgruppen Vorstände
    von 4 auf 5 Jahre um Verwaltungsaufwände und Kosten zu reduzieren

  5. Drei erreichte Res. CACIB oder 3 erreichte Res. GBF-CAC bilden 1 Anwartschaft zum erreichen
    des Titels „Deutscher Champion GBF“. Dies gilt nicht für den Titel „Deutscher Jugend Champion GBF“.

Kampfhunde in MV nicht mehr automatisch gefährlich

Rasseliste in Mecklenburg-Vorpommern aufgehoben!

In den meisten Bundesländern werden in den Verordnungen zur Hundehaltung Hunde bestimmter Rassen (klassisches Beispiel sind Pitbull Terrier und American Staffordshire Terrier) als per se „gefährliche Hunde“ eingestuft,was besondere Voraussetzungen hinsichtlich Anschaffung und Haltung zur Folge hat.

Dies war in Mecklenburg-Vorpommern der Fall. Dort hieß es in § 2 Abs. 3 S. 1 HundehVO M-V:

Bei Hunden der Rassen und Gruppen

1. American Pitbull Terrier,
2. American Staffordshire Terrier,
3. Staffordshire Bull Terrier,
4. Bull Terrier

sowie deren Kreuzungen untereinander und mit anderen Hunderassen oder -gruppen wird vermutet, dass es sich um gefährliche Hunde im Sinne des Absatzes 1 Nr. 1 der Verordnung handelt.“

Interessant ist es in Mecklenburg-Vorpommern aber nun, weil es in § 11 Abs. 2 HundehVO M-V heißt: „Diese Verordnung tritt am 31. Juli 2022 außer Kraft“.
Wie eine neue Verordnung evtl. aussehen soll, ist noch nicht bekannt.

Fakt ist aber, dass ab dem 01. August 2022 keine Rasseliste in Mecklenburg-Vorpommern mehr besteht!

Wir hoffen natürlich, dass sich auch andere Bundesländer diesem Beispiel anschließen werden. Gerade auch Bayern hat hier nach Auskunft vieler Tierheime und Tierschutzorganisationen einen großen Nachholbedarf. Die Verordnung in Bayern existiert nun bereits über 30 Jahre und der Bayerische Staat hat bis zum heutigen Tag keine Statistik der Wesensüberprüfungen veröffentlicht, da überhaupt keine Daten gesammelt wurden.

"Kampfhunde" in MV nicht mehr automatisch gefährlich | NDR.de - Nachrichten - Mecklenburg-Vorpommern

Termine